09.02.2022 –
Absturz Ultraleichtflugzeug San Teodoro

Ultraleichtflugzeug stürzt in San Teodoro ins Meer,
der Pilot erreicht unverletzt schwimmend das Ufer.


Ein Ultraleichtflugzeug stürzte heute Morgen, den 9. Februar, in den Gewässern mit Blick auf den Strand von La Cinta ab, wobei der Pilot und Leiter des örtlichen Aeroclubs, Salvatore Biddau, unverletzt blieb. Er schaffte es, schwimmend das Ufer zu erreichen.

 

Er wurde von den Einsatzkräften der Station 118 vor Ort behandelt.
Der Absturz ereignete sich unweit des Flugplatzes zwischen Nuragheddu und dem Teich von San Teodoro.
Das mit Kufen für die Landung im Meer ausgestattete einmotorige Kleinflugzeug war am Morgen zu einem Rundflug durch die Region gestartet, der Pilot wollte, nach den Erkenntnissen der Ersthelfer, im Wasser etwa 100 Meter von der Küste entfernt, landen. Bei dem Landeversuch kippte das Flugzeug aus unbekannten Gründen um und trieb mit den Rädern in der Luft.

Der Pilot Biddau verlor jedoch nicht die Nerven, er verließ sofort das Cockpit und schwamm zur nahe gelegenen Küste, wo er die Küstenwache verständigte. Die Carabinieri von San Teodoro und vom Meer aus ein Patrouillenboot der Küstenwache von Olbia kamen sofort zur Hilfe.

FotoHeader: Sabine Lenbach – viewofdrone

 

Für die Richtigkeit der hier veröffentlichen Informationen und Übersetzungen wird keine Gewähr übernommen.
Quelle: La Nuova Sardegna

Melde Dich an und Du wirst bei jedem neuen Beitrag automatisch benachrichtigt

Immer über Sardinien informiert sein und keine Beiträge mehr verpassen

Teile diesen Beitrag

KÜSTE

GENNARGENTU

Nationalpark Gennargentu Sardinien, darunter versteht man normalerweise kristallklares und türkisfarbenes Meer und weiße Buchten. Sardiniens Herz jedoch ist das sardische Hinterland mit seinen teils hohen,