17.12.2021
Tirrenia-Fähre mit 8 Std. Verspätung

17. Dezember 2021 um 17:36 Uhr

TIRRENIA – FÄHRE GENUA-PORTO-TORRES MIT 8 STUNDEN VERSPÄTUNG

Das Schiff, das gestern Abend um 20.30 Uhr den ligurischen Hafen verlassen sollte, blieb aufgrund technischer Kontrollen durch das Hafenamt die ganze Nacht im Hafen von Genua liegen.

An Bord waren 240 Passagiere und 30 Fahrzeuge.

Das Schiff starte erst heute Morgen um 5.30 Uhr in Genua, neun Stunden nach dem planmäßigen Ablegen, und erreichte den Hafen von Turritan (Porto Torres) um 16.00 Uhr, etwa acht Stunden Verspätung nach der planmäßigen Ankunft.

Die ungehaltenen Passagiere berichteten von Unannehmlichkeiten und Mängeln bei den Kommunikationsdiensten.
“Zuerst wussten wir nicht, was los war – man hat uns erst nach der Ankunft in Porto Torres mitgeteilt, dass das Militär Inspektionen in Bezug auf die Sicherheitsregeln der Schifffahrt durchführte.”

Die Wut der Passagiere galt den mangelnden Vorwarnungen und der schlechten Kommunikation der Fährgesellschaft : “Geiseln für 20 Stunden”.

Foto: Sabine Lenbach – viewofdrone

 

Kontrollen im Rahmen der von der Genueser Staatsanwaltschaft genehmigten Ermittlungen mit Unterstützung von Einsatzkräften aus Rina und der Marineinspektion, die im vergangenen Juli auf den Schiffen Athara und Janas durchgeführt wurden, ergaben Mängel bei der Sicherheit.
Schon die damals festgestellten Verstöße führten zu erheblichen Unannehmlichkeiten und Verzögerungen bei den Abfahrten der Fähren.

Foto: Sabine Lenbach – viewofdrone

 

Für die Richtigkeit der hier veröffentlichen Informationen und Übersetzungen wird keine Gewähr übernommen.

Quelle: L’Unione Sarda

 

 

Melde Dich an und Du wirst bei jedem neuen Beitrag automatisch benachrichtigt

Immer über Sardinien informiert sein und keine Beiträge mehr verpassen

Teile diesen Beitrag

KÜSTE

GENNARGENTU

Nationalpark Gennargentu Sardinien, darunter versteht man normalerweise kristallklares und türkisfarbenes Meer und weiße Buchten. Sardiniens Herz jedoch ist das sardische Hinterland mit seinen teils hohen,