12.11.2021 –
DELTA PLUS ALARM

Ansteckung, Delta Plus-Alarm auf Sardinien

Geschäftsinhaber: “Wir müssen Weihnachten retten”

Die Wirtschaftsverbände lassen angesichts der Feiertage verlauten: “Wir riskieren böse Überraschungen durch das Verschulden einiger weniger”.

So hatte die Reise einer Gruppe von Bar-, Restaurant- und Geschäftsbesitzern nach Venetien einen erheblichen Ausbruch von Covid 19 zur Folge. Etwa zwanzig Infektionen und ein Todesfall sind zu verzeichnen.
Die Reise sollte für die Gruppe ein Ausflug der Entspannung und Kultur sein. Auch Essen und Wein spielten eine große Rolle.

Ein mitgereister, infizierter Unternehmer berichtete:

«Auch war diese Fahrt in gewisser Weise eine “Reise der Hoffnung”, wenn auch anders als die der Pilger, die nach Medjugorje gingen. Es war die Hoffnung auf Normalität nach dieser langen Zeit der Abriegelung. Den Grenzen der Insel ein Ende setzen. Wir waren alle geimpft und mit grünem Pass, aber am Ende waren 28 Mitreisende positiv.»

Ebenfalls ist ein Ausbruch zu verzeichnen, der von einer Gruppe von Pilgern ausgelöst wurde. Diese sind von einer Reise nach Medjugorje nach Sardinien zurückgekehrt.

Bisher wurden hundert Infizierte gezählt.
Fünf Personen (fast alle ungeimpft, darunter auch ein Arzt ohne Impfung) wurden in die Abteilung für Infektionskrankheiten der Aou di Sassari eingeliefert, darunter zwei Personen mit schwerem Atemstillstand.

Insgesamt 114 Ansteckungsfälle wurden gestern auf Sardinien festgestellt, 77 davon zwischen Sassari und Olbia.

 

Für die Richtigkeit der hier veröffentlichen Informationen und Übersetzungen wird keine Gewähr übernommen.

Quelle: La Nuova Sardegna, L’Unione Sarda

Foto: Sabine Lenbach – viewofdrone

Melde Dich an und Du wirst bei jedem neuen Beitrag automatisch benachrichtigt

Immer über Sardinien informiert sein und keine Beiträge mehr verpassen

Teile diesen Beitrag

KÜSTE

GENNARGENTU

Nationalpark Gennargentu Sardinien, darunter versteht man normalerweise kristallklares und türkisfarbenes Meer und weiße Buchten. Sardiniens Herz jedoch ist das sardische Hinterland mit seinen teils hohen,