20.06.2022 –
Riesenquallen Isola Rossa

Der Tanz der Riesenquallen im Meer vor Badesi

BADESI.

Der Strand von Badesi befindet sich etwa 1 km südwestlich von dem Badeort Isola Rossa und unweit von der historischen Hafenstadt Castelsardo.

Foto: Castelsardo: ©Sabine Lenbach – viewofdrone

Hunderte Riesenquallen, die Rhizhostoma pulmo, auch Seelungen genannt, wurden von einem Schnorchler in den Gewässern von Badesi gesichtet. Auch wir haben diese Riesenquallen schon vor etwa einer Woche am Strand von Badesi gesehen und fotografieren können. Sie wurden mit dem starken Mistral und den meterhohen Wellen um den 16./17. Juni an die Küste getrieben.

Foto: Badesi und Seelunge (o): ©Sabine Lenbach – viewofdrone

 

Die Seelungenquallen zählen zu den Wurzelmundquallen und sind die größten Quallen im Mittelmeerraum. Sie erreichen einen Durchmesser von bis zu 100 cm mit einem Gewicht von bis zu 10 kg. Man erkennt diese Quallen an einem blauen Saum im unteren Teil des Schirms (oder Huts).

Sie sind weitestgehend harmlos und nesseln weniger als Pelagia-Quallen, die wesentlich häufiger vorkommen und kleiner sind. Trotzdem jedoch können die Seelungen aber sehr lästig sein. Die Anwesenheit dieser Gallert-Riesen ist in den Gewässern Sardiniens sehr häufig.
Ein Kontakt mit der Qualle kann bei empfindlichen Menschen Juckreiz, Dermatitis und Rötungen verursachen. Die Qualle lebt oft in Symbiose mit kleinen Fischen wie Suri, kleinen Bernsteinmakrelen oder kleinen Buckeln, die sich vor Fressfeinden schützen, indem sie im Schirm der Qualle schwimmen.

Für die Richtigkeit der hier veröffentlichen Informationen und Übersetzungen wird keine Gewähr übernommen.

Quelle: La Nuova Sardegna

Melde Dich an und Du wirst bei jedem neuen Beitrag automatisch benachrichtigt

Immer über Sardinien informiert sein und keine Beiträge mehr verpassen

Teile diesen Beitrag

KÜSTE

GENNARGENTU

Nationalpark Gennargentu Sardinien, darunter versteht man normalerweise kristallklares und türkisfarbenes Meer und weiße Buchten. Sardiniens Herz jedoch ist das sardische Hinterland mit seinen teils hohen,