ISOLA ROSSA

Foto Isola Rossa: ©Sabine Lenbach – viewofdrone

LAGE: SARDINIEN NORD
GOLFO ASINARA

EINWOHNER: ca. 400

COSTA PARADISO

BESCHREIBUNG:

Isola Rossa (Rote Insel), der Name eines kleinen und ursprünglichen Fischerdorfs an der Nordküste Sardiniens, der Costa Rossa, oder auch Costa Paradiso genannt. Nur etwa 30 Kilometer entfernt von dem Castellostädtchen Castelsardo. Im kleinen Hafen von Isola Rossa, der Marina Isola Rossa, sind viele Fischerboote zuhause.

Der Name Isola Rossa stammt von der, der Stadt vorgelagerten roten Insel, aus rotem Porphyr, Granit. Wunderbar leuchtend in der Morgensonne mit einem herben Kontrast zur immergrünen Macchia. Ein spanischer Turm (15. Jh.) ist Kennzeichen der Stadt, weithin sichtbar und von unzähligen Möven bewacht und bewohnt. Er diente als Ausguck zur Abwehr von Piratenangriffen.

Der kleine Ort schläft im Winter, seine Hochsaison ist Juli und August.
Eine wunderschöne kleine  Strandpromenade hat sich entwickelt, die mit kleinen Geschäften, Bars, Restaurants, Eisdielen und kleinen Boutiquen bestückt ist. Ab 20.00h bis 2.00 Uhr nachts ist dies Fußgängerzone und Händler bieten ihr Kunsthandwerk und viele typisch sardische Waren an. Ein Aperitivo mit Blick auf den Hafen und die untergehende Sonne lässt sich in vielen Bars verwirklichen.

Nördlich von Isola Rossa gibt es viele faszinierende kleine Buchten, die mit blaugrünem Wasser zum Baden einladen. Jedoch ist Vorsicht geboten, der Granit ist scharfkantig und viele Seeigel sind dort heimisch. Ein kleiner Weg führt an der Küste oberhalb der Buchten entlang.

Ein Naturschauspiel bietet der Mistral, der mit hohen Wellen die roten Felsen und Buchten ergreift.

Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Bus) Richtung Castelsardo gestaltet sich außerhalb der Saison schwierig. Einen Autoverleih gibt es nicht. Die Bushaltestelle von ARST ist etwas versteckt inmitten des Ortes zu finden (Via ai parcheggi). 

Sehr sympathisch macht diese Hafenstädtchen die direkte Nähe zum Strand. Hier findet das Leben statt. Im Stadtzentrum befindet sich der Strand Longa Beach  und  Li Femini Beach hier gibt es Sonnenliegen, Sonnenschirme und verschiedene Strandbars. Ca. 1 km nördlich von Isola Rossa entfernt liegt der Strand La Marinedda. Alle Strände haben feinsten weißen Sand. Das kristallklare Wasser lädt zum Baden und Verweilen ein.

Turistenhafen Isola Rossa (Porto Marina Isola Rossa):
400 Liegeplätze bietet der Hafen. Noch heute ist der Hafen sehr einfach geführt. Es gibt Strom und Wasser, ein kleines Office ist von 9.00 – 19.00 Uhr geöffnet. Die Duschen und Toiletten sind sehr sauber. Travellift bis 30t.

Isola Rossa Torre, Costa Pardiso
Isola Rossa Torre, Costa Pardiso
Isola Rossa Strand und Strandbar
Isola Rossa Strand und Strandbar
Isola Rossa mit vorgelagerter Insel
Isola Rossa ARST Bushaltestelle
Isola Rossa ARST Bushaltestelle
Isola Rossa
Isola Rossa
Isola Rossa Strand und Promenade
Isola Rossa, Bar an der Strandpromenade
Isola Rossa, Cafe, Bar, Ristorante, Frühstück
Isola Rossa, Cafe, Bar, Ristorante, Frühstück
Isola Rossa Aperitivo

Melde Dich an und Du wirst bei jedem neuen Beitrag automatisch benachrichtigt

Immer über Sardinien informiert sein und keine Beiträge mehr verpassen

Teile diesen Beitrag

KÜSTE

GENNARGENTU

Nationalpark Gennargentu Sardinien, darunter versteht man normalerweise kristallklares und türkisfarbenes Meer und weiße Buchten. Sardiniens Herz jedoch ist das sardische Hinterland mit seinen teils hohen,