15.05.2022 –
BLÜHENDE INSEL

Blühendes Sardinien im Mai

Macchia

Die Zeit des satt gelb blühenden Ginsters ist nun vorbei. Nun erstrahlt die Insel in Millionen von Weißtönen. Die Macchiablüte ist aufgegangen und überall mit ihrem typisch intensiv herben Duft zu finden. Auch wenn die Macchia im Juli verblüht ist, wird das niedrig wachsende und enorm widerstandsfähige Gehölz im langen heißen Sommer seine grüne Farbe behalten.

Sumpfblumen

Dieses Jahr gibt es jedoch noch ein anderes Phänomen: Durch lang anhaltende Regenfälle in den letzten Wochen hat sich auf den Hochplateaus im Gebirge Wasser angesammelt. Das noch nicht versickerte Wasser ist übersät mit unzähligen Sumpfblumen, deren Pracht nur wenige Tage anhält.

Foto: Sabine Lenbach – viewofdrone

Blauer Mauerpfeffer

Ebenso blüht momentan der blaue Mauerpfeffer sternförmig an Steinen und windgeschützten Stellen in einem satten Lila. Eine ganz besondere sardische Heilpflanze, die bei vielen Erkrankungen der Haut, des Magens und bei Entzündungen hilft. Im Norden Sardiniens gibt es aktuell noch Heilpraktiker, die alte Rezepturen verwenden.

Foto: Sabine Lenbach – viewofdrone

Jasmin

Wer es zart duftend mag, der freut sich auch an dem intensiven Duft des sardischen Jasmins.

Foto: Sabine Lenbach – viewofdrone

 

Wenn man die Augen im Frühjahr offen hält, wird man noch unendlich viele weitere wunderbare Pflanzen auf Sardinien antreffen.

Melde Dich an und Du wirst bei jedem neuen Beitrag automatisch benachrichtigt

Immer über Sardinien informiert sein und keine Beiträge mehr verpassen

Teile diesen Beitrag

KÜSTE

GENNARGENTU

Nationalpark Gennargentu Sardinien, darunter versteht man normalerweise kristallklares und türkisfarbenes Meer und weiße Buchten. Sardiniens Herz jedoch ist das sardische Hinterland mit seinen teils hohen,